Feng Shui im Kinderzimmer

Feng Shui im Kinderzimmer

Unsere Kinder haben es zur Zeit ziemlich schwer, bedingt durch die Corona-Pandemie ist Vieles nicht mehr erlaubt.

Auch die Schule hat diesbezüglich neue Regelungen getroffen und der Unterricht findet meist zu Hause oder in vereinzelten Gruppen zeitversetzt statt.

Freunde treffen, Vereine besuchen, auf Spielplätzen toben, zusammen ein Eis essen gehen oder ins Schwimmbad – all das ist bereits seit vielen Monaten nicht mehr uneingeschränkt möglich.

Wie schaffen Eltern da den Ausgleich?

Kinder sind sensibel und die jetzige Situation macht ihnen mehr zu schaffen, als manche glauben.

Vielleicht ist jetzt die beste Zeit, das Kinderzimmer nach Feng Shui umzugestalten, um ein bißchen Ruhe, Kraft und Energie zu spenden.

Feng Shui für Kids – Das eigene Reich

Ein Rückzugsort, an dem jedes Kind sich geborgen fühlt, in Ruhe lesen, basteln, malen und Musik hören kann.
Ein eigenes Reich, in dem sich der Nachwuchs wohlfühlt, multifunktional und doch harmonisch im Gesamtbild.

Ein Mitspracherecht im Gestalten dürfen Sie Ihrem Kind ruhig zubilligen, der Raum soll ihm ja schließlich gefallen.
Eine Planung, an der die gesamte Familie beteiligt ist, wird zum Gemeinschaftsprojekt, das allgemeine Kreativität fördert.

Nach Feng Shui liegt das Kinderzimmer idealerweise im westlichen oder östlichen Teil des Hauses.
Wenn es diese Lage nicht bereits hat, ist es vielleicht möglich, mit einem anderen Zimmer zu tauschen.
Dies wäre auch ratsam, wenn das Kinderzimmer sehr klein ist.

Platz zum Schlafen, Lernen, Spielen und Rumtoben sollte gegeben sein.
Bei der Farbwahl können diese Bereiche berücksichtigt und somit optisch abgegrenzt werden.

Am ehesten geeignet sind ruhige Pastelltöne, grelle Farben bringen viel Unruhe in den Raum und wirken sich meist negativ auf den Schlaf und die Konzentration, zum Beispiel beim Hausaufgaben machen, aus.

Mitwachsende Möbel und Feng Shui

Um sich der Entwicklung und dem Wachstum des Kindes anzupassen, sollten Möbel beweglich, leicht und verstellbar sein.

Wuchtige dunkle Möbel sind für ein Kinderzimmer nach Feng Shui nicht geeignet, sie wirken belastend und drückend.

Ein Raumteiler, um die Schlafecke vom Schreibplatz oder Spielbereich zu trennen, ist eine gute Wahl.
Der Schreibtisch sollte an einer stabilen Wand stehen und Ihrem Kind den Blick auf die Zimmertüre ermöglichen.

Ein pflegeleichter Bodenbelag in heller Holzfarbe ist angebracht – das Kinderzimmer muss öfter gereinigt werden, und das soll ja möglichst schnell gehen, um den Nachwuchs nicht allzu sehr zu stören…

Junior-Privat und die Kinderzimmer Einrichtung

Das heranwachsende Kind möchte seine Privatsphäre genießen, so sind Türen aus Glas oder mit Glasausschnitten nicht wirklich angesagt.

Achten Sie darauf, dass sich nicht zuviel Elektronik im Kinderzimmer befindet, das ist gerade bei etwas älteren Kindern äusserst schwierig und ein Unterfangen, das es lohnt, durchgesetzt zu werden, damit das Chi fließen kann und nicht stockt.

Dagegen ist ausreichend Stauraum geradezu erwünscht!

Damit nicht alles herumliegt, schaffen Sie Schränke und Kommoden an, oder streichen Sie die vorhandenen Möbel, so sie noch geeignet sind, in den Lieblingsfarben neu.
Passend zu pastelligen Wandfarben ergibt dies eine atmosphärische Einheit.

Regale, bestückt mit schönen Körben und geschlossene Kisten für die heimlichen Schätze – alles hat seinen Platz und gibt Weite.

Ein lichtdurchfluteter Raum hebt die Laune und gibt jede Menge Energie.

Teppiche, eingerahmte Kinderzeichnungen und ausreichende Beleuchtung machen das Kinderzimmer zu einem Raum, in dem man kreativ sein kann, das Lernen nicht schwer fällt und man nach Herzenslust spielen und chillen kann.

Vereinzelte, grüne Pflanzen in hübschen Körben sind nicht nur schön anzusehen, sondern erfüllen auch noch den Zweck des gesunden Raumklimas.

Ihr Kind wird sich in seiner neuen Umgebung pudelwohl fühlen – und seine Kreativität und gleichzeitig erholsamer Schlaf werden durch ein gutes Chi weiter gefördert.

Wer professionelle Einrichtung nach Feng Shui für seine Kinderzimmer probieren möchte, wendet sich am besten an Petra Baggeler unter www.pbshomes.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.